Ausstattung

Das Studio wurde 2001 gegründet und mit der damaligen besten Technik ausgerüstet. Diese wurde natürlich im laufe der Jahre immer wieder erneuert. Der Hauptzweck des Studios ist es jedoch die Technik der klassischen Fernsehproduktion in Betrieb kennen zu lernen. Hierbei spielt die Bluebox-Technik eine zentrale Rolle.

Blauraum

Der Blauraum umfasst 3-Seiten-Blauraum und ist mit Hohlkehlen versehen eine homogenere Ausleuchtung zu erreichen. Verwendet wird die Ultimatte Blue Farbe von Rosco. Der Boden ist ebenfalls mit einem entsprechenden Farbanstrich versehen, so das er bei bedarf voll mitbenutzt werden kann.

Lichttechnik

Zur Ausleuchtung der Wände wird verwendet:

  • 4x Leuchtstoff-Hintergrundleuchte LHGL DMX MK II von Despar mit jeweils 4 einzeln ansteuerbaren Röhren. Zusätzlich sind 2 extra Röhren in den Ecken installiert.

Zur Ausleuchtung des Vordergrundes stehen 11kW Lichtleistung in Form von 12 Scheinwerfer-Spot´s zur Verfügung:

  • 6x Strand Lighting CANTATA 1200 Watt
  • 6x Strand Lighting Quartet 650 Watt

Die Spot´s werden über den Digitaldimmer DIDI 12/3 der Firma LLT Lichttechnik betrieben.
Zusätzlich steht eine Chimera Softbox, inklusive Scheinwerfer (800 Watt), zur Verfügung. Ergänzt wird dies durch einen LED-Lichtkoffer der Firma MediaTec.

Die Ansteuerung der Lichttechnik erfolgt über die Software DMX Control von PopSoft. Zusätzlich kann sie über entsprechende Apps auf Android- oder iOS-Geräten bedient werden.

Die Blauraumwände können durch frei positionierbare Vorhänge (Schwarz oder Weiss) verdeckt werden. Die Vorhänge sind Schallschluckend, zusätzlich stehen 5 frei aufstellbare Schallabsorber zur Verfügung.
Gut geeignet und erprobt für Audioaufnahmen und für die Aufnahme von Videotutorials.

Zur Bild-Selbstkontrolle stehen im Blauraum 2 Monitore und ein Boden-Monitor. Diese können wahlweise Program-Master oder Program-Preview zeigen.
Für die Moderation steht ein selbst Entwickeltes Telepromptersystem zur Verfügung. Dieses kann über ein Notebook oder ein iPad betrieben werden.

Für die Studiokameras stehen 2 Stative zur Verfügung. Zum einen ein Vision Pedestal (Vinten) sowie ein Pozi-Loc mit Bodenspinne (Vinten). Die Stative sind jeweils mit Vision 11 (Vinten) Schwenk-/Neigekopf ausgestattet.

Die Stative werden mit 2 Studiokameras vom Typ JVC GY-HD251 genutzt, beide aufgerüstet mit je einem Studioadapter KA-HD250. Die Kameras können mit manuellem Schärfe-Antrieb sowie einem Servo gesteuertem Zoom-Antrieb betrieben werden. Tally und Intercom sind verfügbar. Für jede Kamera stehen 50m Multicore-Kabel zur Verfügung.

Video

Die Kameras sind angeschloßen an je eine JVC CCU vom Typ RM-P300. Aufgerüstet mit dem Remote-Control-Panel JVC RM-LP35.

Die Bildregie erfolgt über einen JVC KM-5000 Videomischer. Es handelt sich um einen A/B Mischer mit M/E Einheit der über 7 Busse verfügt.

Die Bildkontroller erfolgt über 2 JVC Referenz-Monitore. Fünf weitere Monitore dienen dem Monitoring der Kameras sowie der vorhandenen Magnetbandaufzeichnung (MAZ).

Um möglichst viele Formate einspielen zu können sind folgende MAZ-Geräte verfügbar:

  • JVC BR-HD50 mit einem Canopus ADVC 1000 für Mini-/DV zu SDI Konverter
  • JVC BR-D85E – Rekorder im Digital S-Format (4:2:2 Komponentenformat)
  • Sony UVW-1800P – Betacam SP-Format
  • Panasonic AG-7510 – S-VHS-Abspieler

Als Formatkonverter steht ein Leitch DPS-575 zur Verfügung.
Um externe Computersignale zuspielen zu können steht ein ViewMAX Scan Down Converter von Folsum zur Verfügung.

Erweitert wird unser Equipment seit 2014 durch:

  • Blackmagic Cinema Camera EF link
  • Canon EOS C100 link

und diversen Objektiven. Unsere Ausrichtung in den cineastischen Bereich wird durch die Blackmagic Kamera stark erweitert.

Technisch ganz neue Möglichkeiten ermöglicht die ATOMOS Ninja

Audio

Für die Aufzeichnung und Bearbeitung ist unser Studio mit einem Digitalmischpult ausgestattet. Das Tascam DM-4800 ist zusätzlich ausgestattet mit:

  • Tascam MU-1000 – Meterbridge
  • Tascam IF-FWDM MK II – Firewirekarte
  • Tascam IF-AE/DM: 8-kanalige AES/EBU-Schnittstelle
  • Tascam IF-AN/DM: 8-kanalige Analogschnittstelle

 

 

Leave a Reply